Safety

Deutsch-mit-frau-dalo.blogspot.com website reputation

sul blog:

Für meine Schüler und Studenten und alle, die Deutsch lernen, vertiefen, verbessern wollen. Mit Tipps, Links, Interessantem, Schönem, Seh- und Wissenswertem.

Creato per i miei studenti di tedesco e per tutti coloro che vogliano imparare, migliorare, perfezionare il tedesco. Con consigli, link, cose da scoprire e vedere, ascolti, esercizi, passatempo, ecc.

Prof.ssa Virginia D'Alò

Sonntag, 15. Januar 2017

Bier: Die Deutschen und das Bier

Deutschland ist bekannt für sein Bier. Wie viel und wann trinken die Deutschen Bier?

https://www.goethe.de/de/spr/ueb/dlb/bie.html

Auf Italienisch: 
I tedeschi e la "purezza" della birra    
(da:www.viaggio-in-germania.de) 

http://www.viaggio-in-germania.de/birra-tedesca.html


Kleider machen Leute.....Übungen zum Wortschatz

Hier erst mal einige interaktiven Übungen (mit Audio und Fotos),
die meine Schülerinnen mit Quizlet erstellt haben:

Sommerkleider - Winterkleider - Unterwäsche und Acessoires

https://acerbosprichtdeutsch.wordpress.com/2017/01/15/kleidung-abbigliamento/

Stile und Muster:

Samstag, 14. Januar 2017

Kataloge online: Kleidung und mehr / cataloghi tedeschi online (Wortschatz:Kleidung/Adjektive)

In Germania da generazioni si può fare shopping stando comodamente seduti a casa. Nomi come Neckermann, Otto, Quelle, ecc sono conosciutissimi già dagli anni 60. A parte l'offerta grandissima, il loro servizio si contradistingue per la comodità nel acquisto. Se per esempio si vogliono provare più vestiti, anche di colori o misure diverse (come si farebbe nel camerino di un negozio), si possono ordinare anche 10 modelli diversi, provarli a casa e rimandare indietro quelli che non vanno bene, usando il loro servizio di spedizioni, senza costi aggiuntivi.
Va detto anche che in qualsiasi negozio in Germania si può restituire quasi tutto ricevendo indietro il denaro speso, senza complicazioni e senza l'obbligo di prendere qualcos'altro (chiaramente entro certi termini).
Ecco alcuni siti che si possono usare anche per migliorare il lessico (abbigliamento, descrizione di oggetti,..), aggiornare il lessico relativo al mondo dell'abbigliamento, ecc.

Kataloge online:

Heine (si apre il catalogo da sfogliare)


Schwab (una serie di cataloghi da sfogliare online)
Baur 



Otto: 


und...

Neckermann:

Montag, 19. Dezember 2016

das schönste Geschenk ist.....

....Zeit!




A1-Sehverstehen: Welche Aufgaben müssen noch vor Weihnachten erledigt werden?
  • Geschenke kaufen
  • Kochen
  • Putzen
  • Einen Weihnachtsbaum kaufen
  • Schnee schaufeln
  • Autoreifen wechseln
  • Plätzchen backen
  • Den Weihnachtsmarkt besuchen
  • Das Haus dekorieren
A2-Selektives Lesen: In der unteren Video-Leiste kann man Untertitel zuschalten

A1-Grammatik: Passende Sätze mit dem Modalverb „müssen“ + Infinitiv bilden. Beispiel: „Ich muss noch Geschenke kaufen„.

 ********************

?????

Welche Geschenke kosten nichts? Hast du Ideen?

Sonntag, 18. Dezember 2016

Deutsch "essen": Vanillekipferl


Es ist Adventszeit, Weihnachten naht und in Deutschland werden überall Plätzchen gebacken.

Und natürlich backe ich auch! Der Duft, der sich in der Wohnung ausbreitet, ist wunderbar!

So freut man sich auf Weihnachten und hat immer leckere Süßigkeiten parat...!

Dies ist ein Rezept, das ich schon seit Jahrzehnten 

in der Adventszeit zubereite und die Vanillekipferl schmecken JEDEM!:

Vanillekipferl


Und es ist wirklich leicht!

Wollt ihr es ausprobieren??

Dann schreibt mir doch auch danach, wie sie geschmeckt haben!  


Hier das Rezept:


300 g Mehl
125 g feinster Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eigelb
125 g feingeriebene Mandeln
200 g Butter oder Margarine

Zum Bestreuen:
2 Pck. Vanillezucker

Alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten und 1 Std. kühl ruhen lassen. 


Danach auch dem Teig kleine Hörnchen (Kipferl) formen, auf einem gefetteten Backblech hellgelb backen. 
(Ihr könnt natürlich auch Backpapier verwenden!)


Backen: 10-12 Min. (auch 18 bis 20 Min.), 
E-Herd 175-190/G-Herd 3


Anschließend heiß in Vanillezucker wälzen.


Viel Spaß beim Backen!!

Glossar (DE-IT):

Vanillekipferl - cornetti di vanillia  Advent - avvento   Weihnachten - Natale   Plätzchen - biscotti    
backen - preparare dei dolci, cuocere qc. al forno
Duft - profumo  schmecken - gustare, assaporare  
lecker - gustosissimo  Mehl - farina   Teig - impasto   Hörnchen - cornetti   wälzen - rotolare, rigirare



***

Advent Advent ...


Advent, Advent,
Ein Lichtlein brennt!

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
Dann steht das Christkind vor der Tür.

(Und wenn das fünfte Lichtlein brennt,
Dann hast'e Weihnachten verpennt
.)

 
Ein interaktiver Adventskalender:

http://admihiotis.edu.glogster.com/unser-adventskalender/
      

Ein Arbeitsblatt für die Wiederholung 
des Wortschatzes (Advent/Weihnachten)
über ISL-Collective von lilija:



Eine Bilderauswahl aus dem Web:

  


   


 
   


   

Zur Geschichte:


Woher kommt der Adventskalender?
Adventskalender
Vor etwa 100 Jahren bastelte die Mutter eines Verlegers* einen Adventskalender, indem sie für jeden Tag der Adventszeit eine Nascherei auf einem Karton befestigte. Daraufhin wurde 1908 der erste gedruckte Adventskalender mit farbigen Zeichnungen und 24 Sprüchen hergestellt. 1920 erschien der erste Kalender mit aufklappbaren Türchen und Überraschungsbildern, seit etwa 1960 auch mit Schokolade.
Wusstest du, dass während des Zweiten Weltkrieges die Herstellung der traditionellen Adventskalender verboten wurde? Statt christlicher Motive verbargen sich nun germanische Götter und Märchenfiguren hinter den Türen.
(Aus: wissen.de)
* eigentlich handelte es sich um die Mutter eines Pfarrers.



Das Weihnachtsgeheimnis hinter den 24 Türen
In der Weihnachtszeit ist das Warten nicht nur besonders aufregend, sondern auch eng mit der Erwartung und der Vorfreude verbunden: auf Kerzenschein und Tannenduft, Plätzchen und Weihnachtsgans, Lieder und Geschichten - und natürlich auf die Geschenke. Und das Weihnachtsgeheimnis?
Die Geschichte von Maria und Josef? Der Engel Gabriel, die Hirten und die Heiligen Drei Könige? Die Geburt des Heillands?
Das Geheimnis der Weihnachtszeit und die Freude auf die frohe Botschaft gehen oft im Trubel und in der Hektik unter, deshalb sollen uns die 24 Türen des Adventskalenders auch eigentlich auf die Weihnachtsgeschichte vorbereiten. Das war zumindest die ursprüngliche Idee eines weihnachtlichen Zeitmessers. Vor über 150 Jahren entstand ein Kalender aus 24 verschiedenen Bildern, die jeweils ein weihnachtliches oder religiöses Motiv darstellten. Jeden Tag wurde ab dem 1. Dezember ein Bildchen an die Wand geheftet. Bereits vor diesem ersten Bildkalender gab und gibt es in der evangelischen und der katholischen Kirche verschiedene Bräuche, um die Ankunft – lateinisch „adventus“ – des Heilands nicht nur spürbar, sondern auch sichtbar zu machen.

Die Freude auf andere greifbare Geschenke spielte dabei früher nur eine sehr kleine Rolle, denn die meisten Leute waren bis ins 20. Jahrhundert hinein so arm, dass sie sich noch nicht einmal ein Weihnachtsessen leisten konnten.



Vom einfachen Papierkalender zum teuren Geschenkekalender:

Der Erfinder des gedruckten Adventskalenders war Gerhard Lang, Sohn eines Pfarrers. Er brachte 1908 den ersten Kalender in Umlauf. Eigentlich haben wir den „Adventskalender“ jedoch seiner Mutter zu verdanken. Sie hatte um 1885 den Einfall, 24 Gebäckstücke auf einen Karton zu nähen. Jeden Tag durfte Klein-Gerhard ein Gebäckstück essen.
Als sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Drucktechnik soweit entwickelt hatte, dass Adventskalender in Massen gedruckt und verkauft werden konnten, brachte Gerhard Lang seinen ersten Kalender „Im Lande des Christkinds“ heraus. Bei dieser Art von Kalender müssen die Kinder jeden Tag ein Bildchen ausschneiden und auf die Verse der 24-teiligen Geschichte kleben. Diesen Adventskalender kann man auch heute noch kaufen. Er hat jedoch längst, wie auch der mit Schokolade gefüllte Adventskalender, große Konkurrenz von den mit Figuren und anderen Dingen bestückten Kalendern bekommen.
(leicht gekürzt aus: kidsweb.de)



der Adventskranz
In Deutschland sieht man überall Adventskränze,
traditionelle oder auch kreative, kleine und große,
zuhause, aber auch in Restaurants, Hotels und auf den Plätzen.

                        Eine kleine Fotogalerie:

                  

      



      














   
erster Adventskalender 1946 "Die kleine Stadt"

        


     

  

          


    






























         




         



In der Innenstadt von Kaufbeuren wird ebenfalls ein überdimensionaler Adventskranz aufgebaut (hier auf einem Foto von 2010). Mit acht Metern Durchmesser, echten Tannenzweigen und großen Wachskerzen soll er der größte „echte“ Adventskranz der Welt sein
 


     

***     



Translate